Gremien

Die Mitgliederversammlung nimmt die Jahresberichte des Vorstands sowie die Jahresrechnungen entgegen und entlastet den Vorstand nach Empfehlung des Kuratoriums. Zu den weiteren Aufgaben zählen Beschlüsse über Satzungsänderungen, die Aufnahme von Mitgliedern und die Wahl der Kuratoriumsmitglieder.

Die Mitgliederversammlung setzt sich zusammen aus Vertretern der akademischen Forschung, beispielsweise dem Rektor der Universität Rostock, der Industrieforschung sowie Vertretungen des Sitzlandes Mecklenburg-Vorpommern (Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, BM MV) und des Bundes (Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF). Vorsitz und stellvertretenden Vorsitz wählen die Mitglieder aus ihrer Mitte für die Dauer von vier Jahren.

Mitglieder: Prof. Ralf Ludwig (Vorsitz, Universität Rostock), Prof. Dr. Norbert Stoll (Stellv. Vorsitz, Universität Rostock), Vertretung des BM MV Woldemar Venohr; Vertretung des BMBF Liane Horst; Prof. Wolfgang Schareck, Universität Rostock; Prof. Reinhard Schomäcker, TU Berlin; Prof. Karlheinz Drauz, Prof. Manfred Hennecke, BAM (GastWiss.); Dr. Thomas Heidemann, BASF SE; Prof. Ulrich Bathmann, IOW Rostock-Warnemünde; Prof. Uwe Bornscheuer, Universität Greifswald.

Dem Kuratorium obliegt die Aufsicht über alle wesentlichen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen des Instituts. Es bestimmt die Richtlinien der Institutsarbeit und überwacht die Tätigkeit des Vorstands. Das Aufsichtsgremium bestellt u.a. die Vorstandsmitglieder, beruft Mitglieder des Wissenschafts- und Industriebeirates und hat Vorschlagsrecht bei der Aufnahme von Vereinsmitgliedern. Das Kuratorium setzt sich aus berufenen Mitgliedern (Vertretung von Bund und Land, der Universität Rostock) sowie für vier Jahre gewählten Mitgliedern aus Wirtschaft und Forschung zusammen. Den Vorsitz hat die Vertretung des Landes MV inne.

Mitglieder: Vertretung des Landes MV: Woldemar Venohr (Vorsitz); Vertretung des Bundes: Liane Horst (stellv. Vorsitz); Vertretung der Universität Rostock: Prof. Wolfgang Schareck; Dr. Norbert Richter, Symrise AG; Prof. Michael Dröscher, Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ); Prof. Manfred Hennecke, BAM (GastWiss.); Dr. Hans Jürgen Wernicke, DECHEMA; Prof. Barbara Albert, TU Darmstadt; Dr. Steffen Hasenzahl (Evonik Operations GmbH).

Der Wissenschafts- und Industriebeirat ist ein unabhängiges Gremium und berät den Vorstand, das Kuratorium und die Mitgliederversammlung in wissenschaftlichen Belangen. Er gibt Empfehlungen zum Arbeitsprogramm des Instituts, bewertet dessen wissenschaftliche Arbeit und fördert Kontakte zu Institutionen des In- und Auslands. Der Wissenschafts- und Industriebeirat umfasst Vertreter:innen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie der Industrie, die auf gemeinsamen Vorschlag von Vorstand und Wissenschafts- und Industriebeirat vom Kuratorium für vier Jahre berufen werden.

Mitglieder: Prof. Brigitte Voit (Vorsitz) Leibniz-Institut f. Polymerforschung; Prof. Hansjörg Grützmacher, ETH Zürich; Prof. Martin Muhler, Ruhr-Universität Bochum; Prof. Dr. Ivana Fleischer (stellv. Vorsitz), Universität Tübingen; Prof. Dr. Richard Fischer, Technische Universität München; Prof. Dr. Rüdiger Beckhaus, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; Prof. Franziska Schönebeck, RWTH Aachen; Dr. Dorit Wolf, Evonik Operations GmbH; Prof. Ainara Nova, University of Oslo; Prof. Arne Thomas, Technische Universität Berlin.