Gleichstellung

Die Durchsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern nimmt am LIKAT eine stetig wachsende Rolle in der Entwicklung des Instituts ein. So wurde die Gleichstellungspolitik am LIKAT innerhalb der letzten Jahre erfolgreich integriert und institutionalisiert, es gelten verbindliche Regeln und die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterin werden regelmäßig gewählt. In enger Zusammenarbeit mit der Institutsleitung wurde 2007 erstmals ein Gleichstellungsplan erstellt, der alle vier Jahre an die aktuelle Entwicklung angepasst wird.

Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft hat sich das LIKAT selbst verpflichtet, die Bemühungen um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zertifizieren zu lassen, und bewarb sich im Jahr 2011 erstmals erfolgreich um das TOTAL E-QUALITY-Prädikat, das jeweils für drei Jahre gültig ist und den Trägern ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf bescheinigt (http://www.total-e-quality.de/).

Nach erfolgreicher Wiederbewerbung im Jahr 2017 trägt das LIKAT das Prädikat für weitere drei Jahre.

Wie bereits in den vergangenen Jahren beteiligt sich das Leibniz-Institut für Katalyse am GirlsDay, der nächstes Jahr am 28. März 2019 stattfindet. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie "hier".